Spieltag 13.11.2021

Unsere D-Jugend ging gegen die SG Spergau wieder als Underdogs ins Spiel, es galt lediglich, das Gelernte umzusetzen und vor allem Spaß zu haben. Und genau dies gelang dem Team, weil sich jeder bis zur letzten Sekunde voll reinhängte, so dass die knappe Niederlage (16:17) überhaupt kein Problem darstellte.
Die Partie war stets heiß umkämpft und bis Mitte der zweiten Halbzeit absolut offen. Es ging hin und her, erfolgreiche Torwürfe wechselten sich mit Hüterparaden oder Fehlwürfen munter ab. Dann jedoch reagierte der Gast, wechselte den Hüter und verdichtete die Abwehr. Nun gelangen uns kaum noch Durchbrüche und die daraus resultierenden Würfe aus der zweiten Reihe waren oft wirkungslos. Spergau konnte im schnellen Umkehrspiel so etwas Distanz herausarbeiten (13:17), wobei sie einige Chancen liegen ließen. Die letzten Minuten gehörten dann aber nochmal unseren Jungs, welche permanent gegen die fairen Gäste anrannten. Somit dürfen wir mit einem sehr guten Gefühl die nächsten Aufgaben angehen!

Die Männer mussten danach gegen den physisch total überlegenen USV Halle IV ran, wobei die erste Halbzeit äußerst erfolgreich gestaltet wurde. Unsere Angriffe waren geduldig, dennoch dynamisch, die Abwehr gut organisiert und somit gings überraschend, aber verdient mit 16:13 in die Kabine. In der 35min (19:15) kam es zum Bruch im Spiel, als Daniel bei Nachlaufen eines Hallenser Konters den Spieler kreuzte und unglücklich umstolperte. Die Rote Karte war gerechtfertigt und wurde vom gesamten Team auch akzeptiert, aber wir bekamen das nicht mehr aus den Köpfen. Letztendlich dominierte der Gast die Partie und gewann diese verdient mit 27:33. Dennoch brauchen unsere Männer nicht unzufrieden sein, über die bisherige Saison ist eine permanente Steigerung zu beobachten!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.